Unsere Mannschaft für Rio!

01.08.2016 | GwiRb | 0 Kommentare

Alhassane Baldé (Rennrollstuhl): Bei der ersten Teilnahme 2004 jeweils im Halbfinale über 800 und 1500 Meter. 2008 war der Wurm drin, 2012 gar nicht qualifiziert. Al will endlich auch den Paralympics überzeugen. Seine Form ist gut, die Konkurrenz (besonders aus Asien) bockstark.
Medaillenchance: 10 %

Katharina Krüger (Rollstuhltennis): 2x Achtelfinale ist Katharinas bisherige Bilanz bei den Paralympics. Mit dem kürzlich erzielten Sieg bei ihrem Heimturnier im Rücken will die Berlinerin in neue Sphären vordringen. Dafür muss allerdings alles zusammenpassen.
Medaillenchance: 5 %

Sandra Mikolaschek (Rollstuhltischtennis): Ohne jeglichen Druck kann Sandra nach Rio fliegen. Bei ihrer Premiere soll die Wahl-Düsseldorferin vornehmlich paralympische Luft schnuppern. Wer Sandra kennt, weiß jedoch, dass ihr das alleine nicht reichen wird. Sie ist unser Geheimtipp für eine Medaille.
Medaillenchance: 20 %

Dorothee Vieth (Handbike): Die älteste Teilnehmerin unserer Kampagne überzeugte mit im Mai mit dem DM-Titel im Einzelzeitfahren. Silber und 2x Bronze hat sie schon Schrank. Klappt diesmal der ganz große Coup? Die flache Strecke kommt der Hamburgerin entgegen!
Medaillenchance: 60 %

Annika Zeyen & Gesche Schünemann (Rollstuhlbasketball): Die vierten und letzten Spiele für die sympathische Low Pointerin. Annika hat alles gewonnen, jeder Erfolg ist eine weiteres i-Tüpfelchen auf eine tolle Karriere. Auch für Gesche könnten es die letzten Spiele werden. Wie Annika muss sich die Wahl-Hamburgerin nichts mehr beweisen. Ihre Punkte und physische Stärke werden besonders entscheidend sein, wenn Marina Mohnen mal eine Pause braucht. Insgesamt hatte die Vorbereitung ihre Höhen und Tiefen. Schon der Turnierstart gegen Großbritannien wird ein erster Fingerzeig sein.
Medaillenchance: 75 %

 

Alle Sportler in der Bildergalerie!

Kommentar verfassen